Einladungskarten Hochzeit

Einladungskarten für die Hochzeit finden

Wer eine Hochzeit plant kommt um die Gestaltung und Erstellung von besonderen und schönen Einladungskarten nicht herum. Einladungskarten zur Hochzeit gehören einfach dazu und vermitteln gleichzeitig den geladenen Gästen, mit welcher Art von Hochzeit sie rechnen dürfen und welcher Dresscode angesagt ist; erwartet das Hochzeitspaar eine festliche Feier mit festlich gekleideten Gästen? Oder wird es  eher rustikal und traditionell und ist vielleicht gar Tracht eher gefragt als das schicke Abendkleid? Das alles lässt sich in einer Einladungskarten natürlich auch direkt sagen, man kann das aber auch durch den Stil und das Design einer Karte zum Ausdruck bringen.


Gibt es eine Hochzeits-CI die man bei der Einladungskarte aufgreifen kann?

Viele Paare legen der gesamten Hochzeit eine Art CI (Corportate Identity) zugrunde. Beispielsweise plant das Brautpaar dass die Hochzeitsfeier in den Grundfarben Weiß und Grün gehalten sein soll, dann kann man diese Farben und diese CI vielleicht gemeinsam mit ein paar besonderen Merkmalen wie einem Familien-Wappen, einem Emblem oder etwas ähnlichem von der ersten Einladungskarte bis hin zur Feier der Hochzeit durchziehen. Wer kein gemeinsames Wappen hat kann natürlich ein eigenes Wappen oder Logo erstellen indem man z.B. die Anfangsbuchstaben der beiden Partner nimmt, in schöner Schnörkelschrift in einen verschnörkelten Rahmen packt. Das wirkt wie ein Emblem. Oder man hat ein persönliches Motiv, sei es ein Schmetterling, eine Rose oder ein Foto mit dem Paar darauf. Wenn man dieses Motiv oder Emblem dann immer wieder verwendet und durchgängig nutzt, von der Einladungskarte, über das Kirchenheft, die Tischkärtchen, der Speisekarte und bis hin zu den Dankeskarten, dann hat man etwas, was sich immer wiederholt und einen schönen Wiedererkennungseffekt schafft.

Wer bereits außen auf dem Briefumschlag der Einladungskarten etwas individuelles drucken möchte, kann auch hier das Motiv aufgreifen. Beliebt ist zur Zeit auch wieder das ganz klassische Wachs-Siegel mit den Anfangsbuchstaben des Hochzeitspaares.

Zur Gestaltung der Hochzeits-Einladungskarten gibt es sehr viele Möglichkeiten und Ideen. Hier empfehle ich, dass man in Ruhe auf einer Hochzeitsmesse ein paar Anbieter besucht und deren Karten-Mappen durchsucht. Dabei ird man schnell feststellen, was einem gefällt und in welche Richtung es gehen soll. Dann muss man sich grundsätzlich darüber klar werden, ob man selbst Hand anlegen möchte und in einem Bastelbedarfladen die Materialien kauft (auch hier gibt es spezialisierte Läden, die einem fertig gefalzte Kartons für die Karten besorgen können und das meist in allen denkbaren Größen und Formaten. Dabei sollte man auch schon daran denken, dass man bei Sonderformaten höheres Porto zahlen muss, was bei 50 zu versendenden Einladungskarten auch schon wieder ins Geld gehen kann.

Ist es günstiger, Einladungen selbst zu basteln?

A propos Geld. Dass eine Hochzeit kein billiges Vergnügen ist, ist den meisten Paaren bewusst oder man lernt es schnell wenn man die Preise für Kleid, Essen, Karten mal auf einer Hochzeitsmesse ansieht. Bei den Karten kann man sicherlich ein paar Euro sparen, wenn man sie selbst bastelt. Aber vorsicht! Es ist erstaunlich, wie schnell man auch hier sehr viel Geld ausgeben kann. Da wird für einen besonderen Rand der Karte eine spezielle Schere benötigt, für das Falten eine Falzmaschine, für das Zurechtschneiden eine Schneidemaschine, für das Bedrucken ein besonderer Motivstempel usw. Und auch das Grundmaterial ist bei hoher Qualität erstaunlich teuer. Wer ein schönes beschichtetes Transparent-Papier gefunden hat kann für einen Bogen davon auch schnell ein paar Euro zahlen und das ganze braucht man dann nicht einmal sondern zehnmal… Ganz zu schweigen vom zeitlichen Aufwand.


Wer auf fertige Karten setzt verliert aber dafür oftmals die individuelle Note. Aber er gibt auch gute Anbieter, die sehr individuell auf die Wünsche und Vorstellungen der Heiratenden eingehen können und Ihre Kartenvorschläge weitgehend anpassen können. Wer einen solchen Anbieter gefunden hat, der wird damit kaum teurer fahren als wenn er selbst zu basteln beginnt und hat trotzdem individuelle Karten nach seinen Wünschen.